Suche Menü

Kurse: Schwangere & Eltern

HIER NICHTS VERÄNDERN => MUSS LEER BLEIBEN
Nein sagen - Grenzen wahren

mit Jeannette Emmerich, Familientherapeutin

Den meisten Menschen fällt es schwer, ihren Mitmenschen, ihren Kindern und sogar ihrem eigenen Partner, „NEIN“ zu sagen. So sagen wir oft „Ja“, obwohl wir eigentlich „Nein“ meinen. Das ist sehr anstrengend, macht unzufrieden und führt zu Konflikten.
Dieser Vortrag wird unter anderem aufzeigen, welche Grenzen Kinder brauchen und wie wir „NEIN“ sagen können. Er wird näher bringen, weshalb es so wichtig ist, in Beziehungen „NEIN“ zu sagen, ob in einer Arbeitsbeziehung, Freundschaft oder in einer Liebesbeziehung.

Wir können nur aus vollem Herzen „JA“ sagen, wenn wir auch “NEIN“ sagen dürfen!

Kurs-Nr.: 128
Termin: Mittwoch, 14.11.2018
Uhrzeit: 20:00-22:00

Kurs-Nr.: 127

Termin: Mittwoch, 15.05.2019
Uhrzeit: 20:00-22:00 Uhr

Kosten: 12,00 €

Barzahlung am Kurstag

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Workshop »Das Trotzalter meistern«

Ein Familylab-Workshop mit Anregungen und Inspiration für den Familienalltag basierend auf den Wertgrundlagen Jesper Juuls
mit Jeanette Emmerich, Familientherapeutin

„Nein, nein, nein, nein…“ Das hören Eltern von 2-Jährigen den ganzen Tag!

Aus dem süßen Baby ist ein trotziger kleiner Widersetzer geworden. Das macht den Alltag beschwerlich, stört das Harmoniebedürfnis der Eltern und strapaziert die Eltern-KindBeziehung. Zähneputzen, Essen, Schlafengehen, Anziehen und mehr sind Bereiche, in denen es immer wieder zu Konflikten kommt.

Warum die „Trotzphase“ so wichtig ist für die Kinder und wie die Erwachsenen besser damit umgehen können, damit es für alle einfacher wird, ist Inhalt dieses Workshops.

An vielen Beispielen und den täglichen Konflikten der Teilnehmer beleuchten wir verschiedene Möglichkeiten des Umgangs mit dem „Trotzanfall“. Impulsreferate geben Einblick in die Hintergründe des Verhaltens der Kinder und der Eltern.

Kurs-Nr.: 130 II, Zusatzkurs
Termin: Samstag, 24.11.2018
Uhrzeit: 10:00 – 13:00 Uhr

Kurs-Nr.: 129

Termin: Samstag, 26.01.2019
Uhrzeit: 10:00 – 13:00 Uhr

Kurs-Nr.: 130
Termin: Mittwoch, 11.09.2019
Uhrzeit: 19:00-22:00 Uhr

Kosten:
30,00 € pro Teilnehmer
45,00 € pro Paar

Bezahlung per Lastschrift

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Geburtsvorbereitung am Wochenende

mit Sandra Mauer, Hebamme und Stillberaterin

Gebären ist Körperarbeit, die man sich nicht anlesen kann. Ziel ist es, die eigenen Kompetenzen zu stärken, Körperer- fahrung zu sammeln und Vertrauen zum eigenen Körper und seinen Funktionen zu haben.

Beim ersten Termin (ohne Partner) werden intensiv Übungen zur Atmung und Körperarbeit durchgeführt. Der zunächst kleinere Rahmen lässt mehr Intimsphäre zu und es kommen eventuell Fragen auf, die in einem anderen Rahmen nicht unbedingt angesprochen werden.

Beim zweiten Termin (ggf. mit Partner) werden Theorie und Praxis verknüpft. Mit viel Anschauungsmaterial wird der eigentliche Geburtsprozess erklärt. Die Partner bekommen viele Hinweise, wie sie ihrer Partnerin wertvolle und aufmerksame Stütze sein können. Es ist ausreichend Zeit, um Atemübungen und Gebärhaltungen auszuprobieren. Fragen rund um die Geburt und das frühe Wochenbett werden besprochen, Klinikkoffer, Wahl des Geburtsortes und vieles mehr. Um langfristig Spaß am Stillen zu haben, ist es wichtig, einige Grundlagen zu wissen.

Beim dritten Termin werden wir das korrekte Anlegen besprechen, Veränderungen der Brust in den ersten Tagen nach der Geburt, Vermeidung wunder Brustwarzen, Brustpflege, wie weiß ich, ob mein Baby genügend Milch bekommt, wie häufig muss ein Kind gestillt werden, was tun bei zu viel oder zu wenig Milch, wann ist das Abpumpen von Muttermilch sinnvoll, Aufbewahrung von Muttermilch.

Bitte mitbringen: Versichertenkarte, Verpflegung, bequeme Kleidung

Kurs-Nr.: 102

Termine jeweils 3 Termine: Fr., Sa. und Mi.

Fr., 18.01.2019, 17:00 – 21:00 Uhr (nur Frauen)
Sa., 19.01.2019, 10:00 – 17:00 Uhr (ggf. mit Partner)
Mi., 23.01.2019, 18:00 – 20:00 Uhr (ggf. mit Partner)

Fr., 29.03.2019, 17:00 – 21:00 Uhr (nur Frauen)
Sa., 30.03.2019, 10:00 – 17:00 Uhr (ggf. mit Partner)
Mi., 03.04.2019, 18:00 – 20:00 Uhr (ggf. mit Partner)

Fr., 17.05.2019, 17:00 – 21:00 Uhr (nur Frauen)
Sa., 18.05.2019, 10:00 – 17:00 Uhr (ggf. mit Partner)
Mi., 22.05.2019, 18:00 – 20:00 Uhr (ggf. mit Partner)

Fr., 16.08.2019, 17:00 – 21:00 Uhr (nur Frauen)
Sa., 17.08.2019, 10:00 – 17:00 Uhr (ggf. mit Partner)
Mi., 21.08.2019, 18:00 – 20:00 Uhr (ggf. mit Partner)

Fr., 25.10.2019, 17:00 – 21:00 Uhr (nur Frauen)
Sa., 26.10.2019, 10:00 – 17:00 Uhr (ggf. mit Partner)
Mi., 30.10.2019, 18:00 – 20:00 Uhr (ggf. mit Partner)

Weitere Kursangebote unter info@sandramauer.de

Kosten:
Für gesetzlich versicherte Frauen erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. € 80,00 Partnergebühr € 10,00 Anmeldegebühr pro Person

Anmeldung bitte unter info@sandramauer.de unter Angabe von Name, Anschrift, Telefonnummer, Name der Krankenkasse und Entbindungstermin

Rückbildungsgymnastik

mit Sandra Mauer, Hebamme und Stillberaterin

Der Kurs beschäftigt sich mit der Kräftigung der Muskelpartien, die durch Schwangerschaft und Geburt geschwächt wurden. Nach einer Einführung in rückenschonendes Verhalten im Umgang mit Neugeborenen wird zunächst die Beckenbodenmuskulatur aufgebaut. Nach und nach erfolgt zusätzlich die Kräftigung weiterer Körperpartien. Am Ende jedes Treffens wird etwas Zeit für Körperwahrnehmung und Entspannung eingeplant.

Bitte mitbringen: Handtuch, Hallenschuhe/Gymnastikschläppchen, bequeme Kleidung, Versichertenkarte

Kurs-Nr.: 103

Termin: 8 x Mittwoch
Uhrzeit: 20:00 – 21:15 Uhr

Kurs-Nr.: 104

Termin: 8 x Donnerstag
Uhrzeit: 9:30 – 10:45 Uhr

Kursstart bitte bei Sandra Mauer anfragen: Tel. (0 60 39) 48 64 25 Info und Anmeldung unter info@sandramauer.de

Kosten:  90,00 € – In der Regel werden 80,00 € von der Krankenkasse erstattet.

„Hilfe, ich habe keine Hebamme zur Wochenbettbetreuung gefunden …“

mit Sandra Mauer, Hebamme

Liebe Mütter, leider klappt es nicht immer, eine Hebamme zur Nachsorge zu finden. Vielleicht möchten Sie die Möglichkeit nutzen, im Rahmen unserer Hebammensprechstunde diese Leistung in Anspruch zu nehmen.

Jeden Mittwoch von 11:30-13:30 Uhr beantworte ich gerne Ihre Fragen.

Ich untersuche Mutter und Kind zum regelrechten Wochenbettverlauf, führe die Gewichtskontrolle des Kindes und die Versorgung des Nabels durch, etc. – so, wie es üblicherweise bei einem Hausbesuch durchgeführt wird.

Bitte mitbringen: Mutterpass, Kinderuntersuchungsheft, Versichertenkarte

Die Abrechnung erfolgt mit Ihrer Krankenkasse.

Um Voranmeldung wird gebeten: Sandra Mauer, Tel. (0 60 39) 48 64 25

Tragen von Babys und Kleinkindern

mit Jacqueline Schopf

Tragen ist ein Grundbedürfnis Ihres Kindes. Kinder werden schon als Traglinge geboren. Sie lieben die Nähe und Geborgenheit von Mama und Papa, die Wärme zu spüren, den Herzschlag zu hören und auch die Schaukelbewegung kennt das Baby noch aus Mamas Bauch. Es entspricht nicht nur dem Instinkt, sondern fördert auch die gesunde körperliche Entwicklung Ihres Kindes. Auch für Mama und Papa ist es im Alltag praktisch, ihr Kind zu tragen. Getragen werden kann jedes Kind, egal ob Frühgeborene, Neugeborene oder schon größere Kinder. Ich bringe Tragetücher in verschiedenen Längen und Tragehilfen von verschiedenen Firmen mit. Gern können Sie auch eigene Tücher und Tragen mitbringen.

Ausleihen eines Tragetuches/Tragehilfe ist möglich.
Leihgebühr und Kaution 50 Euro bitte in bar mitbringen.
Zum Üben bringe ich eine Puppe mit. Sie können aber auch gern Ihr eigenes Kind mitbringen.

Kurs-Nr.: 110

Termine: Montag, 21.01./18.03./17.06./23.09. und 18.11.2019
Uhrzeit: 10:00 – ca. 12:00 Uhr

Kosten:
10,00 € Nichtmitglieder
7,00 € Mitglieder

Barzahlung am Kurstag

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Entwicklung des kindlichen Immunsystems

Ein Vortrag
mit Dr. Ulrike Jansen-Hieronymi

Warum ist mein Kind ständig krank, seit es die Kindertagesstätte besucht? Wann ist mein Kind ansteckend? Was kann man tun, damit sich das Kind möglichst schnell wieder erholt? Kann man sein Kind vor Infekten schützen?

Diese Informationsveranstaltung soll diese und noch einige Fragen mehr beantworten, damit alle besser verstehen, was solch ein Infekt für die Kinder und die ganze Familie bedeutet und wie man damit am besten umgehen kann.

Kurs-Nr.: 134

Termin:  Dienstag, 30.04.2019
Uhrzeit: 20:00 – 22:00 Uhr

Kosten: € 15,00

Bezahlung am Kurstag

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Notfälle im Kindesalter

Von der Erbse in der Nase bis zum bewusstlosen Kind
mit Dr. Ulrike Jansen-Hieronymi

Dieser Kurs nennt viele Beispiele aus den verschiedensten Bereichen, wie z.B. Stürze, Verbrennungen, Nasenbluten, Beinahe-Ertrinken, blutende Wunden, Fieberkrampf, Vergiftungen, Zeckenbisse, etc..

Es werden viele praktische Tipps gegeben, wie man sich verhalten sollte, von der stabilen Seitenlage über Herz-Kreislauf-Wiederbelebung (an Reanimationspuppen) bis zur praktischen Kühlung bei Fieber.

Vor allem aber sollte jeder Teilnehmer nach dieser Informationsveranstaltung in der Lage sein, die wirklich ernsten medizinischen Notfälle zu erkennen, so dass innerhalb der ersten Minuten die richtige Entscheidung getroffen werden kann.

Kurs-Nr.: 131

Termin:  Freitag, 15.02.2019
Uhrzeit: 18:00 – 21:30 Uhr

Kurs-Nr.: 132

Termin:  Freitag, 08.11.2019
Uhrzeit: 18:00 – 21:30 Uhr

Kosten:
30,00 € Einzelpersonen
50,00 € Paare

Bezahlung per Lastschrift

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Workshop »Geschwisterrivalität«

mit Jeannette Emmerich, Familientherapeutin

Ihre Kinder sind ständig am streiten. Oft gibt es Tränen und immer wieder kommt einer und beschwert sich über den anderen. Sie können es nicht mehr hören, es strapaziert Ihre Nerven und Sie wünschen sich so sehr, dass Ihre Kinder sich gut verstehen. Sie versuchen zu vermitteln, Sie versuchen zu schlichten, Sie schimpfen, Sie trösten, Sie ermahnen… Sie wissen nicht mehr weiter!

Wenn es Ihnen so geht, ist dieser Workshop genau der Richtige für Sie!
Neben Impulsreferaten zum Verständnis der Hintergründe des Geschwisterkampfes und hilfreichen Verhaltenstipps bietet der Workshop Raum für Erfahrungsaustausch.

Kurs-Nr.: 121

Termin: Samstag, 09.11.2019
Uhrzeit: 10:00 -13:00 Uhr

Kosten:
30,00 € pro Teilnehmer
45,00 € pro Paar

Bezahlung per Lastschrift

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Workshop »Die Grundschulzeit gut begleiten«

Ein Workshop für Eltern
mit Jeannette Emmerich, Familientherapeutin

  • Beste Voraussetzungen für einen guten Start
  • Hausaufgaben – wie viel Hilfe braucht mein Kind?
  • Wichtige Grundsätze für erfolgreiches Lernen!
  • Auf gute Zusammenarbeit mit den Lehrern!
  • Wie kann ich mein Kind bei Konflikten in der Schule unterstützen?
  • Wie viel Hobby neben der Schule ist gut für mein Kind?

In dem Workshop gibt es Antworten auf diese und Ihre ganz persönlichen Fragen! Neben anschaulichen Impulsreferaten zum Verständnis des kindlichen Lernens und hilfreichen Verhaltenstipps bietet der Workshop Raum für Ihre Anliegen.

Kurs-Nr.: 135

Termin: Mittwoch, 03.04.2019
Uhrzeit: 19:00 – 22:00 Uhr

Kurs-Nr.: 139
Termin: Samstag, 15.06.2019
Uhrzeit: 10:00 – 13:00 Uhr

Kosten:
30,00 € pro Teilnehmer
45,00 € pro Paar

Bezahlung per Lastschrift

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Workshop „Das Medienverhalten unserer Kinder - was tun?“

Ein Workshop für Eltern
mit Jeannette Emmerich, Familientherapeutin

Internet, TV, Smartphone, X-Box, Wii … haben das Leben von Kindern und Eltern in den letzten 20 Jahren mit am stärksten verändert. Den Umgang mit den neuen Medien empfinden die meisten Eltern als eine große Herausforderung, die zu vielen täglichen Konflikten führt.

  • Warum haben die Medien so eine große Anziehungskraft?
  • Wie beeinflussen sie die Entwicklung der Kinder?
  • Gefahren und Chancen!
  • Wie können wir einen konstruktiven Umgang fördern?

Auf diese und Ihre persönlichen Fragen zum Thema gibt es hier Antworten.

Kurs-Nr.: 140
Termin: Samstag, 09.02.2019
Uhrzeit: 10:00 – 13:00 Uhr

Kurs-Nr.: 141
Termin: Mittwoch, 21.08.2019
Uhrzeit: 19:00 – 22:00 Uhr

Kosten: 
30,00 € pro Teilnehmer
45,00 € pro Paar

Barzahlung am Kurstag

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Vortrag - Das Selbstwertgefühl unserer Kinder stärken

mit Jeannette Emmerich, Familientherapeutin

Wie wir uns in unserem Körper wohlfühlen, in welchem Maß es uns gelingt, glücklich zu sein, wie lernfähig wir sind und ob wir in der Lage sind, gute Beziehungen zu führen, ist entscheidend davon abhängig, wie gesund unser Selbstwertgefühl entwickelt ist.

Wird das Selbstwertgefühl eines Kindes durch sein Umfeld schon in den ersten Lebensjahren gestärkt, so kann das Kind den frühen Herausforderungen des Lebens besser begegnen (z.B. Schulwechsel, Trennungen, Gruppenzwang, Drogen etc.). Je gesünder unser Selbstwertgefühl ausgebildet ist, desto größer sind unsere Lebensqualität und Lebensfreude.

  • Wie entwickelt sich eigentlich Selbstwertgefühl?
  • Wie kann es gelingen, mein Kind in seinem Selbstwert zu stärken?
  • Was schadet dem Selbstwertgefühl meines Kindes?
  • Was ist der Unterschied zwischen Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen?
  • Helfen Lob, Belohnung oder Kritik meinem Kind, um ein wertvolles Gefühl für sich selbst zu entwickeln?

Kurs-Nr.: 124

Termin: Mittwoch, 13.03.2019
Uhrzeit: 20:00 – 22:00 Uhr

Barzahlung am Kurstag

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Unsere Kinder besser verstehen

Ein Vortrag basierend auf den Wertgrundlagen von Jesper Juul
mit Jeannette Emmerich, Familientherapeutin

Kinder geben uns Erwachsenen durch ihr Verhalten immer eine Antwort auf unsere Erziehungsversuche. Wenn sie sich z. B. überfordert, wütend oder hilflos fühlen, zeigen sie es meist durch „Fehlverhalten“.

Wenn wir uns darauf einlassen, diese Rückmeldungen als grundsätzlich kompetent anzuerkennen, können wir unsere Kinder viel besser verstehen und gemeinsam mit unseren Kindern wachsen.

Einladung zum Perspektivwechsel. Hören Sie mit den Ohren Ihrer Kinder, sehen Sie mit ihren Augen. Und Ihr Herz wird sich öffnen.

Kurs-Nr.: 138
Termin: Mittwoch, 12.12.2018
Uhrzeit: 20:00 – 22:00 Uhr

Kurs-Nr.: 136
Termin: Mittwoch, 23.10.2019
Uhrzeit: 20:00 – 22:00 Uhr

Kosten: 12,00 €

Barzahlung am Kurstag

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Achtsame Kommunikation mit Kindern

Ein Vortrag
mit Barbara Ranz, Diplompädagogin, EEH-Therapeutin

Viele Eltern haben oft das Gefühl, dass ein Großteil der Zeit mit ihrem Kind aus „Nein“, Verboten, Konflikten und deren Folgen besteht.
Das ist für beide Seiten sehr anstrengend und führt oft nicht zum gewünschten Ergebnis.

Wie kann es uns als Eltern gelingen, unsere Kinder selbst in den zahlreichen Gefühlssituationen wie Wut und Trotz, Ohnmacht und Verzweiflung, Streit und Enttäuschung, aber auch bei freudiger Übererregung, zu begleiten und zu lotsen?
Wie schaffen wir (im Gespräch) den dafür notwendigen Rahmen von Sicherheit, Akzeptanz und Geborgenheit?

Ziel des Abends ist es, neue und einfache Wege der Kommunikation mit Kindern vorzustellen, basierend auf den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung.

Kurs-Nr.: 142
Termin:  Mittwoch, 27.02.2019
Uhrzeit: 20:00 – 21:30 Uhr

Kosten:
10,00 € Nichtmitglieder
7,00 € Mitglieder

Barzahlung am Kurstag

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Was kann Emotionelle Erste Hilfe leisten?

Ein Vortrag anschließender Fragerunde 
mit Barbara Ranz, Diplompädagogin, EEH-Therapeutin

Emotionelle Erste Hilfe ist ein körperorientierter Beratungsansatz, der Eltern und ihre Babys auch in schwierigen Situationen unterstützt, wieder zu innerer Sicherheit und einer liebevollen Beziehung zu gelangen.

Durch behutsame Gespräche, haltgebende Berührungen und achtsame Wahrnehmungsübungen können die Eltern wieder das Vertrauen in den Umgang mit ihrem Kind zurückgewinnen.

Wo und wie wird Emotionelle Erste Hilfe z. B. eingesetzt?

  • bei schwierigen oder bedrohten Schwangerschaften
  • Unterstützung von Eltern und ihren Kindern nach überwältigenden Geburts- oder Krankenhauserfahrungen (z.B. Kaiserschnitt, Geburtsstillstand, Trennungen, OPs)
  • Begleitung von Babys, die viel weinen, unruhig oder schwer zu beruhigen sind
  • Hilfe für Eltern, deren Kindern immer wieder aus dem Schlaf aufschrecken oder sehr wenig schlafen
  • bei Sorge um die Entwicklung des Kindes

„Nirgends können wir Glück und Angst so intensiv erfahren, wie in der Begleitung eines neugeborenen Kindes.“ (Thomas Harms, Begründer der Emotionelle Ersten Hilfe)

Kurs-Nr.: 143
Termin:  Mittwoch, 20.03.2019
Uhrzeit: 20:00 – 21:30 Uhr

Kosten:
7,00 € Nichtmitglieder
5,00 € Mitglieder

Barzahlung am Kurstag

Eine Anmeldung ist erforderlich.