Reparatur Café


 

Was macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Oder mit einem Fahrrad, bei dem das Rad schleift? Oder mit einem Pullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen? Warum sollte man! Es gibt doch das Reparatur Café im MüZe Karben!

Im MüZeTreff „Alte Schule“, Berliner Str. 12 im Karbener Stadtteil Burg-Gräfenrode wird

an jedem 1. Donnerstag im Monat von 17:00 bis 19:30 Uhr repariert.

Annahmeschluß ist um 18.45 H

Fahrräder bitte anmelden!


Fachleute und handwerklich versierte Menschen helfen kostenlos bei allen möglichen Reparaturen: Toaster, Lampen, Föhne, Spielzeug, Kleidung, Fahrräder …, alles was nicht mehr funktioniert oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Reparatur gelingt!

Fahrradreparaturen bitte vorher ankündigen, damit ggf. Ersatzteile besorgt werden können.

Indem das MüZe Werbung fürs Reparieren macht, möchte es zur Reduzierung des Müllbergs beitragen, denn in Deutschland werfen wir unfassbar viel weg. Auch Gegenstände, denen fast nichts fehlt und die nach einer einfachen Reparatur wieder ordentlich zu gebrauchen wären. Leider ziehen viele Menschen das Reparieren gar nicht mehr in Betracht oder wissen einfach nicht mehr, wie man etwas reparieren kann. Mit dem Reparatur Café wollen wir das ändern!

Das Reparatur Café ist auch dazu gedacht, Menschen in der Nachbarschaft auf neue Art und Weise wieder miteinander in Kontakt zu bringen. Sodass sie entdecken, wie viel Wissen und praktische Fähigkeiten eigentlich vorhanden sind. Wenn man gemeinsam mit einer/einem bis dahin unbekannten Nachbarin oder Nachbarn ein Fahrrad, einen CD-Spieler oder eine Hose repariert hat, sieht man diese Person doch mit anderen Augen, wenn man ihr das nächste Mal auf der Straße begegnet. Zusammen etwas zu reparieren, kann zu ganz tollen Kontakten führen.

Außerdem spart eine Reparatur auch Geld und kostbare Grundstoffe und trägt zudem zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes bei. Aber wir wollen mit dem Reparatur Café vor allem zeigen, dass Reparieren Spaß macht und oft ganz einfach ist.

Es werden auch noch weitere Fachleute und handwerklich versierte Personen zum Mitmachen gesucht! Wenn Sie ein/e Tüftler/in sind, Ihr Wissen und handwerkliches Können gerne mit anderen Menschen teilen und damit auch noch Gutes für die Umwelt tun möchten, machen Sie mit bei unserem Reparatur-Café!



Stiftung Repair Café

Das Konzept Repair Café ist in Amsterdam entstanden, wo die „Stichting Repair Café“ (siehe www.repaircafe.nl) seit 2010 regelmäßig Reparaturtreffen organisiert. Seit Januar 2011 unterstützt diese Stiftung auch örtliche Gruppen in den ganzen Niederlanden, die ihr eigenes Repair Café beginnen wollen. Die Stiftung unterstützt ebenfalls das Repair Café im MüZe Karben.



Ansprechpartnerinnen:

Gabriele Ratazzi-Stoll, Tel. 01520 19 55 401 oder

Büro des MüZe, Birgit Karl und Ute Heckmann: Tel. 06034-50 98 97 4

 

 

Hier ein paar Infos und Eindrücke vom Reparatur Café am 04.02.2016:

Von 13 Gegenständen, die zur Reparatur mitgebracht wurden, konnten 7 repariert werden. Für 2 Gegenstände wurde ein Empfehlung ausgesprochen, damit sie wieder (besser) funktionieren. Das ist eine super Quote!

Es wurden überwiegend Elektrogeräte zur Reparatur gebracht. Wir möchten noch mal darauf hinweisen, dass auch Kleidung und Möbel repariert werden können. Auch dafür haben wir Fachleute im Team. Wenn Sie sicher gehen wollen, ob am jeweiligen Termin auch ein Fachmann/eine Fachfrau für Ihr Anliegen vor Ort ist , rufen Sie uns vorher an: 01520 19 55 401 oder 06034 - 50 98 97 4.

 

Pressebericht FNP vom 09.02.2016